permalink

0

silvesterrückblick

nachdem schon lu und moni über das silvesterwochenende berichtet haben, will ich mich auch mal einreihen. los gings am samstag nachmittag richtung berlin. lu hatte uns freundlicher weise angeboten, eher in sein domizil zu reisen. also los, map24-ausdruck eingepackt und los gings. nach ca. 3h waren wir dann auch in berlin angekommen. noch schnell alles auspacken und dann gings auch gleich weiter, um den kaufrausch der frauen zu befriedigen. die shopping-mall war dann recht voll und mir erstreckte sich das ganze ausmaß der “berlin-neu-köln-welt”. wenn man denkt, dass die personen, die in gewissen hartz4-tv-sendungen da auftreten deren vorstellung nur spielen, täuscht sich. die sind wirklich so.
gut, noch ne kleinigkeit gegessen und zuessen eingekauft, gings dann in die unterkunft. abends waren wir dann noch in einer cocktailbar am alex. das ambiente der bar war okay, aber die bedienung unfähig und auch hatten sie irgendwie vergessen, alkohol in die cocktails von lu und mir zu tun. naja.
am sonntag stand frühstück bei den hackeschen höfen an. auch hier war wieder die bedienung nicht wirklich fähig. mögen die uns nicht? ist das eine berliner verschwörung gegen thüringer? wie auch immer. das essen war auf jeden fall sehr gut. nach ein wenig durch die hackeschen höfe schlendern gings dann auch wieder gen unterkunft, das essen für silvester wollte ja vorbereitet werden.
zur jahreswechselfeier haben wir uns ins die massen beim brandenburger tor gestürzt. war wirklich ein schönes feuerwerk. von der nokia-party haben wir nicht sooooo viel mitbekommen, waren recht spät erst dort.
alles in allem war es ein sehr schönes wochenende. danke nochmal an lu für die unterbringung.
bilder gibt es hier und hier ein kleines video vom feuerwerk. bitte entschuldigt die qualität, ist alles nur mit dem handy aufgenommen.

Author: Arne

Arne Blog zu: MBE-Studium, Arbeit, Mac, TYPO3, ...

Leave a Reply

Required fields are marked *.