permalink

0

digitale karten sind was feines

scheinbar hat google in seiner hübschen software nicht nur einige “sicherheitskritischen” objekte zum schutze einiger nationen entfernt, sondern auch endlich für den privatanwender die funktion, eigene pfade zu definieren freigeschalten. somit kann man bequem radtouren (oder auch jogg-wege, für die menschen, die sich lieber ihre füße zertrampeln als bequem auf nem sattel zu sitzen) nacharbeiten und auch planen.
das hab ich dann auch mal für m eine gestrige kleine “funktionstestrunde” gemacht. schon sehr schön, sowas.
hab auch gleich noch nen bissl im netz nach bereits fertig digitalisierten und für google earth importierbaren karten gesucht. eine super seite ist gps-tour.info .dort finden sich jede menge touren. neben der “tour rund um jena” war auch der saaleradweg vorhanden.
ach ja, sebbi ist jetzt auch endlich im “sozialen web2.0” vertreten. ist es dann jetzt schon v1.2? 😀

Author: Arne

Arne Blog zu: MBE-Studium, Arbeit, Mac, TYPO3, ...

Leave a Reply

Required fields are marked *.