permalink

0

Projekt: Neues Haus (Teil 2)

So, nachdem die blöden lieben nichtmietezahlenden Mitbewohner meine schöne Rampe vom “Obergeschoss” des “Hauses” in den “Garten” verschmäht haben (Feiglinge, 45 Grad werden sie ja wohl hochlaufen können), galt es dieses Wochenende, sich was neues einfallen zu lassen. Immerhin sollten die beiden ja endlich raus aus der Wohnung die frische Morgenluft schnuppern.

Der Plan war: die Rampe einfach eine Etage weiter unten nach draußen bauen. Also neue Spanplatte geholt, die an die Außenwand des Hauses kommt. Da dann die Öffnung für den Weg ins Freie gesägt. Dann noch neue Füße gesägt, da wir auch  noch so Holzplatten zum Unterlegen für den Anbau geholt haben, damit das Wasser besser abfließen kann. Und dann noch die Rampe umgebaut, damit sie jetzt vom “Erdgeschoss” aus nach draußen führt. Alles noch fein säuberlich streichen, damit es auch den Witterungen standhält.

Nachdem alles getrocknet war, gings ans Fertigmontieren, was wieder mal recht einfach ging.Hier das Ergebnis:

Und siehe da, der Herr hat es recht schnell entdeckt, dass man auch nach draußen gehen kann. Banause, die alte Rampe wollte er nicht herauflaufen. Tseeee. Faulpelz. Madame hat sich da etwas mehr Zeit gelassen und hat sich erst nach draußen bequemt, als sie mit etwas zu essen aus dem Haus gelockt wurde. Verfressener Angsthase! Aber wenigstens nutzen jetzt beide die Möglichkeit aus, auch mal die neu gewonnene “Freiheit” zu durchqueren und hocken net mehr nur im Haus.

Und das Beste, die blöden verfressenen Wesen beiden nichtmietezahlenden Mitbewohner sind nicht mehr in der Wohnung, sondern sind endlich draußen.

Author: Arne

Arne Blog zu: MBE-Studium, Arbeit, Mac, TYPO3, ...

Leave a Reply

Required fields are marked *.