permalink

0

Softwareempfehlung: myWPEdit

Auch wenn ich nicht zu den Vielbloggern zähle, das eine oder andere Mal blogge ich auch. Und das hab ich bisher mit der Adminoberfläche/Backend von WordPress direkt gemacht. Funktioniert auch soweit gut. Geht aber besser.

Und wie es der Zufall so will, fragt Michael gestern nach etwas Hilfe bzgl. WordPress. Da ich die Nachricht recht zeitnah gelesen habe, hab ich ihm kurz geholfen. Und zwar ginge da um sein neustes Stück Software, welches zum Erstellen von Blogeinträgen für WordPress gedacht ist – myWPEdit.

myWPEditImage Image

Von Michael hab ich mittlerweile doch schon die eine oder andere Software. Ich mag sie sehr. Sie ist auf das wesentliche reduziert und ich kann trotzdem alles damit machen, was ich damit machen will. Und ich brauch nicht immer nen komplettes Word oder nen riesiges Steuerprogramm oder so. Nein, Michaels Programme sind, was den Plattenplatz angeht, echt klein, aber vom Funktionsumfang genau das, was ich oftmals suche.

Hier mal ne Auswahl der Programme von Michael, die ich nutze. Einige “Legacy-Programme” (Schreiben, …) hab ich auch noch. 🙂

myWPEditImage Image

So, back to Tonic: Das neuste Werk von Michael ist ja wie gesagt myWPEdit. Und mit dem schreibe ich grade hier den Artikel. Und was soll ich sagen: PERFEKT!!!

Ich will nicht mehr, ich will nicht weniger. Ich will einfach nur nen bissl aneinander gereihte Buchstaben + ne Ansammlung an Pixeln irgendwie in die Weiten des Webs auf meinen Blog packen. Mehr net. Und genau das macht myWPEdit. Sogar solche netten “Gimmicks” wie Templates kann es. Was will man mehr?

myWPEditImage Image

Wer also mal nicht im Backend von WordPress seine Blogposts schreiben möchte und einen Mac besitzt, dem kann ich das Tool empfehlen. Ist wirklich genial. Und alleine Wege des “Thanks for feeding my cat” muss man es haben. 🙂

[Zusatzinfo:] Nein, das ist keine Werbung. Und nein, ich bekomme kein Geld von Michael. Ich finde seine Software einfach nur gut. Punkt.

[Update:] Martin hat heute auch was dazu geschrieben.

Author: Arne

Arne Blog zu: MBE-Studium, Arbeit, Mac, TYPO3, ...

Leave a Reply

Required fields are marked *.