permalink

0

mit Proxy leben (Teil 2)

Wie ich ja schon mal erwähnt hatte, kann es unter Umständen ein wenig "ungünstig" sein, wenn man einen Proxyserver vorgesetzt bekommt. Zum Beispiel auch, wenn man auf einen FTP-Server will. Und da ich nicht zu den Menschen zähle, die sich von FTP-Server illegale Downloads oder pr0n saugen, sondern in diesem Fall einfach mir eine TEX-Distribution einrichten wollte und dazu die Pakete brauchte, musste ich mich auf die Suche nach einer Lösung begeben. FTP-Client fällt dank Proxy ja aus. Glücklicher Weise unterstützen die meisten FTP-Server auch das HTTP-Protokoll – man kann also im Browser ftp.irgendwaswasmanhaltsuchtodersowas.blubb eingeben. Dumm nur, wenn ich ca. 1700 Pakete runterladen will. Aber hier hilft die Firefox-Extension DownThemAll!. Da kann man ein Verzeichnis angeben und alle Dateien herunterladen (hätte man bei dem Namen der Extension ja gar net vermutet. ).

Klappt super und ich komme doch noch an meine Dateien, um mit den Paketen dann mit LaTeX arbeiten zu können.

Author: Arne

Arne Blog zu: MBE-Studium, Arbeit, Mac, TYPO3, ...

Leave a Reply

Required fields are marked *.