permalink

0

gestriges abendprogramm

gestern abend ging es mit freundin + alex und sebbi nach erfurt zur “herr der ringe symphonie”. hatte die karte dafür zu weihnachten geschenkt bekommen.
nach einer “zügigen” hinfahrt (bin “gemütlich” gefahren, mehr haben die reifen, die noch winterreifen sind, nicht hergegeben) haben wir uns dann noch die 15 minuten bis zum einlass mit quatschen vertrödelt. die zeit bis zum anfang der symphonie ging dann auch recht schnell rum.
es war ein richtig geniales klangerlebnis. hatte ein paar bedenken, dass die messehalle die akustik der instrumente und des chores verfälschen könnte und echo-effekte auftreten könnten, aber das war nicht der fall. das orchester hat richtig genial gespielt und die chöre waren auch erste klasse. die gesangs-soli haben richtig gänsehaut verursacht. auf dem rückweg durften wir dann erst einmal 20 minuten auf dem parkplatz warten, eh wir vom parkplatz runter waren, so voll war es. die autobahnfahrt ging dann wieder schnell.
alles in allem ein richtig genialer abend mit extrem guter musik. nun kann man nur noch hoffen, dass es eine hochqualitative dvd (möglichst dvd-audio) geben wird.
kleiner nachtrag für die technikbegeisterten leser:
so sieht die sound-steuerung aus

Author: Arne

Arne Blog zu: MBE-Studium, Arbeit, Mac, TYPO3, ...

Leave a Reply

Required fields are marked *.