permalink

0

eeeeeennnnnnnnndlich

nachdem ich heute früh mit schrecken festgestellt hab, dass bis mittwoch eine high-quality-variante unseres videos in animation fertig sein soll, hab ich mich nochmal ans “feintuning” gesetzt.
glücklicherweise hat blender heute eine neue version seiner software veröffentlicht. neben netten features zum erstellen von figuren, hat sich vor allem für mich “im inneren” etwas getan. bisher konnte man mit blender maximal 2 threads anwerfen, was zur folge hatte, dass ich zwar videos doppelt so schnell rendern konnte, als auf vergleichbaren maschinen mit single-core aber ich nebenbei noch andere dinge am rechner machen konnte. dies hätte ich aber lieber gegen ein “ich kann nix mehr am rechner machen, weil er rendert” (mit einer redizierung des zeitfaktors um 2 verbunden) getauscht.
habe da gerade im blender einen netten schalter gefunden:

der hat zur folge, dass meine 2 cpus mit jeweils 2 cores so ziemlich ausgelastet sind. ENDLICH.

hab also jetzt seit ende november eine software gesucht, die  mal meine rechentechnik ausnutzt. danke blender. 🙂

Author: Arne

Arne Blog zu: MBE-Studium, Arbeit, Mac, TYPO3, ...

Leave a Reply

Required fields are marked *.